Prof. Dr. Alfred Bodenheimer

Professor für Religionsgeschichte und Literatur des Judentums an der Universität Basel.

Privat: Verheiratet seit 1989, vier Kinder, eine Enkelin

Lebenslauf

Geboren 1965 in Basel

1991 Lizentiat in Deutscher Philologie und Geschichte an der Universität Basel

1993 Promotion in Neuerer Deutscher Philologie an der Universität Basel

1995-1997 Postdoktorat am Franz Rosenzweig Institut der Hebräischen Universität Jerusalem und Dozent für vergleichende Literaturwissenschaft an der Bar-Ilan Universität bei Tel Aviv

1997-2003 Lehr- und Forschungsbeauftrager für Judaistik am Institut für jüdisch-christliche Forschung der Universität Luzern

2002 Habilitation in Deutscher Literaturwissenschaft an der Universität Genf

Seit 2003 Professor für Religionsgeschichte und Literatur des Judentums an der Universität Basel

2004-2008 zugl. Professor für Hebräische und jüdische Literatur an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, ab 2005 auch deren Rektor

2010-2012 Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Basel

 

Nebenuniversitäre Funktionen

Präsident der Gesellschaft für Europäisch-Jüdische Literaturstudien

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Jüdischen Museums Wien

Vertreter der Schweizerischen Akademie der Geisteswissenschaften im Panel „Forschungsinfrastrukturen“ des Schweizerischen Nationalfonds, Abteilung I

Mitglied des Kuratoriums für den Schweizer Textkorpus des Digitalen Wörterbuchs der deutschen Sprache

 

Herausgeberschaften

Mitherausgeber der „Reihe Jüdische Moderne“ (Böhlau Verlag)

Mitherausgeber des Jahrbuchs der Gesellschaft für Europäisch-Jüdische Literaturstudien (De Gruyter Verlag)

Mitherausgeber der UTB-Lehrbuchreihe „Jüdische Studien“ (Mohr Siebeck Verlag)

Mitherausgeber der Reihe „Europa in Israel“ (Arco Verlag)

Mitherausgeber der Reihe „Conditio Judaica“ (De Gruyter Verlag)

 

Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Judaica“

Alfred Bodenheimer

Prof. Dr. Alfred Bodenheimer


Professor (Fachbereich Jüdische Studien)

Büro

Leimenstrasse 48
4051 Basel
Schweiz