Herzlich Willkommen am Zentrum für Jüdische Studien der Universität Basel

Zentrum für Jüdische Studien

Mit der Gründung des Zentrums für Jüdische Studien hat die Universität Basel 1998 einem über lange Zeit marginalisierten Bereich der europäischen wie auch der globalen Geschichte und Kulturgeschichte angemessenen Raum gegeben. Das Fach Jüdische Studien kann in der Philosophisch-Historischen Fakultät als Bachelor- oder als Masterstudienfach studiert werden. Auch in der Theologie sind die Jüdischen Studien Teil des Curriculums und können als Schwerpunktfach gewählt werden. Jüdische Studien sind auch als Promotionsfach, sowohl in der Philosophisch-Historischen wie in der Theologischen Fakultät, wählbar.

Mit der Professur für Religionsgeschichte und Literatur des Judentums (Prof. Dr. Alfred Bodenheimer) sowie der Dr. h.c. Emile Dreyfus Lehr- und Forschungsstelle für Jüdische Geschichte (geleitet von Prof. Dr. Erik Petry) werden jüdische Narrative der Moderne aus kulturwissenschaftlicher und historischer Perspektive beleuchtet. Dazu werden am Zentrum für Jüdische Studien die Sprachen Neuhebräisch (Iwrit) sowie – als einzigem universitären Ort in der Schweiz – Jiddisch gelehrt.

Da wir uns nicht nur wissenschaftlich, sondern auch in der Öffentlichkeitsarbeit als Wissensvermittlerinnen und -vermittler verstehen, ist das Zentrum für Jüdische Studien heute eine zentrale Anlaufstelle für Fragen und Beiträge zu Themen jüdischer Kultur und Geschichte.

25 Jahre Jubiläum - Rückblick in Bildern