lic. phil. Sarah Werren

Doktorandin, Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds
sarah.werren-at-unibas.ch

Sarah Werren studierte an der Universität Bern Religionswissenschaft, Evangelische Theologie und Vorderasiatische Archäologie. Zwischen 2002-2003 erfolgte ein Studienaufenthalt in Wien (Institut für Judaistik). Ihre Lizentiatsarbeit verfasste sie zum Thema „Judentum, Halakha und Bioethik: Jüdisch-orthodoxe Textauslegung in bioethischen Entscheidungsprozessen“.

Von 2008 bis Anfang 2013 arbeitete sie als Assistentin am Institut für Religionswissenschaft an der Universität Bern und war mitverantwortlich für den Aufbau des interdisziplinären Forschungszentrums Center for Global Studies der Philosophisch-historischen Fakultät.

Seit 2013 ist Sarah Werren Doktorandin am Zentrum für Jüdische Studien bei Prof. A. Bodenheimer und arbeitet an einer Dissertation, die eine kontextsensitive Analyse von bioethisch relevanten Handlungs- und Autorisierungsstrategien orthodoxer und liberaler Rabbiner zum Inhalt hat. Das Projekt wird gefördert vom Schweizerischen Nationalfonds.

 

Büro

Zentrum für Jüdische Studien der Universität Basel
Leimenstrasse 48
CH-4051 Basel

Telefon:
+41 (0)61 207 48 45