Dr. Birgit M. Körner

Postdoktorandin, Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds

Birgit M. Körner forscht als Postdoktorandin am Zentrum für Jüdische Studien zum Thema "Die Neugestaltung des 'jüdischen Humors' in der BRD der Nachkriegszeit. Ephraim Kishon und sein Übersetzer Friedrich Torberg".

Sie hat von 2002-2008 Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Komparatistik und Politikwissenschaft (M.A.) an der Justus-Liebig-Universität (JLU) Giessen studiert und war wissenschaftliche Hilfskraft am Projekt "Andenken/Eingedenken" des SFB "Erinnerungskulturen", betreut von Prof. Günter Oesterle.

Anschliessend wirkte Birgit M. Körner als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arbeitsstelle-Holocaustliteratur der JLU Giessen an der Edition der Tagebücher von Friedrich Keller mit. Sie engagierte sich ausserdem als freie Mitarbeiterin des Jüdischen Museums Frankfurt a.M. und als Mitbegründerin und Beisitzerin des Fördervereins der Arbeitsstelle Holocaustliteratur.

Ihre Dissertation über Else Lasker-Schülers Werk im Kontext des Kulturzionismus wurde durch ein Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung, ein Forschungsstipendium des Franz Rosenzweig Minerva Research Centers (Jerusalem) und eine assoziierte Mitgliedschaft am International Graduate Center for the Study of Culture (Giessen) gefördert.

In der Abschlussphase der Promotion war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Neuere deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft (Prof. Joachim Jacob) an der JLU Giessen. Ihre Dissertation "Hebräische Avantgarde. Else Lasker-Schülers Poetologie im Kontext des Kulturzionismus" ist 2017 im Böhlau Verlag erschienen.

2016/17 arbeitete Birgit M. Körner als Lehrbeauftragte an der JLU Giessen und als Kursleiterin für Deutsch als Fremdsprache und Integrationskurse für Flüchtlinge und Migrant/innen an der VHS Frankfurt a.M.

 

Forschungsinteressen
Deutsch-jüdische Literatur und Kulturgeschichte 18. bis 21. Jh., Literatur der Avantgarde und der Moderne, DDR-Literatur, Lyrik, Poetik, Literatur und Religion, Gender Studies und politische Bildung.

Dr. Birgit Körner


Assistentin / PostDoc (Fachbereich Jüdische Studien)

Büro

Leimenstrasse 48
4051 Basel
Schweiz

Lehrbeauftragte (Fachbereich Jüdische Studien)

Büro

Zentrum für Jüdische Studien
Leimenstrasse 48
4051 Basel
Schweiz